Wasserzeichen Altenzentrum St. Augustinus in Nordwalde

Altenheim, stationäre Pflege

Ein offenes Haus

Die Statue des heiligen Augustinus grüßt die BesucherInnen in der Eingangshalle des Zentrums. Sie erinnert daran, dass in diesem modern ausgestatteten Haus seit vielen Jahren Menschen betreut, gepflegt und auf ihrem Weg begleitet werden. Es ist ein offenes Haus, aufgeschlossen für die Erwartungen seiner BewohnerInnen, ihrer Angehörigen, vieler BesucherInnen und Freunde.

Das St. Augustinus Altenzentrum Nordwalde bietet Heimat und Lebensraum für alle Menschen, die dort leben. Das Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" ermöglicht es uns, dass Fähigkeiten nicht verkümmern. Unverwechselbares Leben wird nicht eingeengt, sondern kann sich immer wieder neu entfalten. Mit einer intensiven Vernetzung der verschiedenen Angebote in der Altenhilfe stellen wir größtmögliche individuelle Hilfe sicher.

Unser Zentrum steht allen Menschen offen. Wir ermöglichen eine generationsüber- greifende Begegnung.

Im St. Augustinus Altenzentrum Nordwalde bleiben die Menschen nicht allein. Tag und Nacht leisten qualifizierte MitarbeiterInnen fachkundig und verantwortlich praktische Hilfe und Begleitung. Die Lebens- und Wohnqualität unserer Einrichtung wird darüber hinaus durch einen umfassenden Service in den Bereichen Hauswirtschaft, Friseur, Fußpflege, technischer Dienst und Reinigung sichergestellt. Die ortsansässigen Hausärzte kommen regelmäßig in unsere Einrichtung. Natürlich haben alle BewohnerInnen freie Arztwahl.

Die persönlichen Belange der BewohnerInnen werden von einem eigens gewählten Heimbeirat vertreten. Dieser tagt regelmäßig und sorgt gemeinsam mit der Leitung des Zentrums für ein gutes und vertrauensvolles Zusammenleben. Ergänzend hierzu wurde eine Angehörigengruppe gebildet.

Das Haus verfügt über 114 Einzel- und 8 Doppelzimmer inklusiv Bad und WC. Wir legen großen Wert auf ein "milieugerechtes" Leben und Wohnen. Eigene Kleinmöbel und Einrichtungsgegenstände können gern mitgebracht werden.

Das St. Augustinus Altenzentrum Nordwalde gliedert sich in vier Wohnbereiche. Einer dieser Wohnbereiche mit 17 Plätzen wird für Menschen im Wachkoma vorgehalten. Jeder Wohnbereich verfügt über Aufenthaltsräume und Wohnzimmer, die den BewohnerInnen und deren Angehörigen zur Nutzung offen stehen.